KLAR! – Klimawandelanpassungsprojekt Österreich

KLAR steht für Klimawandelanpassungsprojekt – Mit diesem Förderprogramm sollen in Österreich 20 Regionen in den nächsten 2 Jahren auf die Folgen des Klimawandel vorbereitet werden. 2,1 Millionen an Fördergelder werden zur Verfügung gestellt.


Der Klimawandel ist auch in Östereich im Gange. Genau genommen ist Österreich ist stärker vom Klimawandel betroffen als viele andere Länder. Aufgrund der Lage in mitten des Kontinents und der Alpen sowie vielen Täler ist das Temperaturplus im weltweiten Vergleich doppelt so hoch. Zwei Grad ist es im Durchschnitt wärmer geworden in den vergangenen 150 Jahren!

Die österreichische Wissenschaft ist sich einig, dass Österreichs Regionen und Gemeinden durch die Auswirkungen des Klimawandels massiv betroffen sind und zukünftig noch stärker sein werden. Besonders die steigende Häufigkeit von Temperaturextreme, Starkregen oder Trockenheit sollte allen zum Nachdenken anregen. Weitere Auswirkungen sind Rückgänge der Gletscher, vorzeitiger Vegetationsbeginn sowie die Einwanderung neuer Pflanzenarten aufgrund der Durchschnittstemperaturen.

Damit in Österreich eine hohe Lebensqualität sichergestellt werden kann, ist ein vorrausschauendes Denken und Handeln erforderlich. Der Klimawandel bringt nicht nur besondere Wetterereignisse und Veränderungen in der Natur, gleichzeitig werden neue Möglichkeiten im Bereich des Tourismus oder dem Pflanzenanbau geschaffen. Genau diese Punkte werden im KLAR-Förderprogramm ausgearbeitet und wenn möglich umgesetzt. Bereits im Herbst 2016 wurde das Förderprogramm initiiert.


Ziele & Ablauf

Das Förderprogramm „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen (KLAR!)“ wird vom Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) geleitet. Grundlegendes Ziel des Programmes ist es, Regionen und Gemeinden die Möglichkeit zu geben, sich auf den Klimawandel vorzubereiten, mittels Anpassungsmaßnahmen die negativen Folgen des Klimawandels zu minimieren und die sich eröffnenden Chancen zu nutzen. Welche Regionen an diesem Projekt teilnehmen finden Sie hier.

Hier der geplante Ablauf von 2016 bis 2020 grafisch dargestellt:

Quelle: Klima- und Energiefonds

 

Ziel ist es Regionen gefördert um diese in den nächsten Jahren gezielt und strukturiert mit den Möglichkeiten zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels auseinandersetzen wollen. Diese Vorhaben werden in einem mehrstufigen Programm durch die Klima- und Energiefonds untersützt:

  • 2016 u. 2017 – Phase 1 : Antrag- und Konzepterstellung inkl. Bewusstseinsbildung
  • 2018 bis 2020 – Phase 2: Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen
  • ab 2020 – Phase 3: Disseminierung, Monitoring und Adaptierung

Die Phase 1 wurde bereits abgeschlossen und im Zuge der Förderungwurden 20 Regionen für ihre Konzepte zur Klimawandelanpassung nominiert. In der nun laufenden Phase 2 werden alle nominierten Regionen ihre konkreten Projekte umsetzen. Zur Unterstüztung werden in allen 20 Regionen Klimawandelanpassungs-Manager-innen eingesetzt, die als zentrale Ansprechpersonen für die beteiligten Gemeinden fungieren. In der lezten und abschließenden Phase 3, welche ab 2020 startet, werden die umgesetzten Projekte und Maßnahmen analysiert.


Mehr Informationen finden Sie auf der Website von KLAR!-KlimaAnpassungsModellRegionen


Jetzt keine Beiträge mehr verpassen! – Bleiben Sie auf dem Laufenden und werden Sie Teil unserer Community auf Facebook!

Der EnergiesparBlog informiert Sie regelmäßig über aktuelle Themen und Neuigkeiten. Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem Blog folgen.


Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Enjoy this blog? Please spread the word :)