Glühbirnen

Wissenswertes über Glühbirnen

In der Glühbirne gibt es einen Faden aus einem Material, welcher Strom leiten kann. In ganz vielen Fällen ist dieses Material Wolfram. Fließt nun ein ausreichend starker Strom durch diesen Faden, so wird er heiß und beginnt zu glühen. Und dieser wird so richtig heiß: 1500 Grad Celsius bis zu 3000 Grad Celsius sind hier ganz normal. Von dem glühenden Draht wird nun Licht an die Umgebung abgegeben. Und so können wir auch in der Nacht etwas sehen.

Der Glaskolben ist einerseits zum Schutz des Drahtes wichtig, andererseits würde ohne Glaskolben die Lampe nur wenige Sekunden brennen, wenn der Glühdraht mit Luft in Kontakt käme. Im Glaskolben ist deshalb keine Luft, sondern Gase, die das Entzünden verhindern. Meist ist dieses Gas Stickstoff oder Argon.
Glühbirnen dieser Art werden heute aber zunehmend durch andere Lampen abgelöst. Die alten ursprünglichen Glühbirnen verbrauchen zu viel Energie, weil sie zum Erzeugen von Licht sehr heiß werden. Der größte Teil der Energie geht in Form von Wärme „verloren“. Rund 95% der Energie wird in Wärme umgewandelt.


EU-Zeitplan

Hier ein Übersicht von Spiegel-Online, ab welchem Zeitpunkt welche Glühbirnen verboten sind:

gluehbirne_1


Vorteil von Glühbirnen gegenüber von Energiesparlampen

Glübrinen haben einen extrem schlechten Stand hingegen zu Energiesparlampen. Jedoch wurde nachgewiesen, dass sich die Mehrkosten bei der Investition in eine Energiesparlampe erst ab einer Brenndauer von ca. 20 Minuten rentiert. Aber auch dieser Wert ist aufgrund der schnellen Entwicklung der Energiesparlampen stark sinken. Somit lässt sich folgende Schlussfolgerung ziehen:

Jene Räume oder Orte die nur sehr selten und nur einen kurzen Zeitraum aufgesucht werden (sprich z.B. Abstellräume oder Technikräume im Kellergeschoß) können mit Glühbirnen beleuchtet werden. Diese Feststellung bezieht sich ausschließlich auf den wirtschaftlichen Aspekt hinsichtlich der Amortiesierungszeit der Beleuchtungsmittel. Ökologisch gesehen ist immer noch eine Energiesparlampe der Glühbirne vorzuziehen.

Fazit: Glühbirnen sind in einzelen Fälle wirtschaftlicher gegenüber Energiesparlampen. Jedoch ist der Einsatz von Energiesparlampen aufjedenfall umweltschonender und empfehlenswerter. Ebenfalls ist zu beachten, dass Glühbirnen in naher Zukunft vom Markt verschwinden werden und das hat auch seine berechtigten Gründe.


Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzen

Durchstöbern Sie bei Amazon das rießige Sortiment an modernen Beleuchtungsmittel und finden passende Energiesparlampen für Ihr Zuhause. Profitieren Sie von zahlreichen Kundenrezensionen und deren Erfahrungen!

Investieren Sie lieber in Energieparlampen oder LED-Leuchtmittel und gestalten Sie ihr Heim umweltfreundlicher!

 

Energiesparlampen Sortiment